Hauptbereich

Leitlinien

Die Abfallentsorgung Kreis Kassel ist für die fachgerechte und kostengünstige Abfallentsorgung im Landkreis Kassel verantwortlich. Dabei lassen wir uns von folgenden Leitlinien führen:

Entsorgungssicherheit: Die öffentlich-rechtliche Aufgabe der Daseinsvorsorge erfordert nachhaltige, Generationen vorausschauende Planung zur umweltverträglichen Sicherung der Entsorgung.

Qualität: In Bezug auf unsere Anlagen (Verwertung und Entsorgung) stellen wir den effizienten, reibungslosen und genehmigungskonformen Betrieb sicher und kontrollieren dies mit einem Qualitätsmangementsystem (Entsorgungsfachbetrieb).

Umweltschutz: Umweltschutz ist für uns ein eigenständiges Unternehmensziel, das auf allen betrieblichen Ebenen umgesetzt wird. Mit einem Umweltmanagement nach der strengen EU-Öko-Audit-Verordnung „EMAS III“ wird das hohe Umweltschutzniveau gesichert.

Wirtschaftlichkeit: Durch den Vergleich mit anderen Unternehmen (Benchmarking) decken wir Verbesserungsmöglichkeiten auf und stellen Effizienzgewinne und Marktorientierung sicher. Durch die Wiederholung des Benchmarkings können wir Produkte, Dienstleistungen und Arbeitsprozesse kontinuierlich verbesseren.

Gemeinwohlorientierung: Als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger arbeiten wir nach dem Kostendeckungsprinzip und sind nicht am Gewinn orientiert. Unsere Entwicklung als Unternehmen der öffentlichen Hand ist vom Gemeinwohl geleitet, die Ergebnisse werden von der Politik kontrolliert.

Demokratische Entscheidungsprozesse: Alle maßgeblichen Entscheidungen werden in Gremien getroffen, deren Mitglieder gewählt sind.

Solidarprinzip: Alle Benutzer und Kunden zahlen für eine Leistung die gleichen Gebühren, auch wenn höhere Aufwendungen anfallen, z. B. Abfall bei einem Aussiedlerhof abgeholt wird (und hierfür eine größere Wegstrecke zurückgelegt wird).


 

Fussbereich