Hauptbereich

Umweltfabrik

Außerhalb des Entsorgungszentrums Kirschenplantage in Hofgeismar befindet sich in einer Entfernung von ca. 2,5 km im Gewerbegebiet der Stadt Hofgeismar die Sickerwasserreinigungs- und Deponiegasnutzungsanlage (Umweltfabrik).


In dieser Anlage wird seit 1995 das Sickerwasser, welches in einer Druckrohrleitung von der Kirschenplantage in Hofgeismar dorthin transportiert wird, in einer Hightech-Anlage bestehend aus einer Verfahrenskombination aus zweistufiger Umkehrosmose und Hochdruckumkehrosmose gereinigt.

Die Anlagenleistung beträgt 4,5 cbm Sickerwasser je Stunde. Im Ergebnis werden aus 100 % Sickerwasser 99 % gereinigtes Wasser gewonnen, welches direkt in das dortige Flüsschen Esse eingeleitet wird.
Die eingesetzte Filtertechnik ist die aufwendigste und zuverlässigste Filtertechnik für Sickerwasserreinigung, die derzeit zur Verfügung steht.
Die Reinigung von 1 cbm Wasser kostet ca. 66 EUR.

Das infolge der chemischen und biologischen Umsetzungsprozesse im Deponiekörper entstehende Deponiegas wird in allen Deponiebereichen abgesaugt und in der Umweltfabrik in einer Hochtemperaturverbrennung mit angeschlossenem Dampfkessel verbrannt.

Die mit dem Heizdampf erzeugte Wärme wird in das Hofgeismarer Fernwärmenetz eingespeist.

Dadurch können fossile Energieträger eingespart werden.

Die Erfassung und Nutzung des Deponiegases, welches hauptsächlich aus Methan und Kohlendioxyd besteht, ist ein notwendiger Beitrag zum Klimaschutz. Wir arbeiten kontinuierlich an einer Erhöhung der Gaserfassungsrate, die derzeit rund 40 bis 50 % beträgt, wobei ein Teil des restlichen Gases in der Oberflächenabdichtung oxidiert.

 

Fussbereich